deutsch english

BEWERBUNGSINFORMATIONEN

Die fünf häufigsten Fehler bei der Bewerbung

1. Keine drei Jahre künstlerische Tätigkeit nach Studienabschluss (Anwesenheitsstipendien)
der Beginn des Stipendiums ist maßgeblich 

2. Bachelor als Abschluss
erforderlicher Abschluss: M.F.A. oder vergleichbar  

3. Falsche Sparte/falsches Thema
(Anwesenheitsstipendien)

4. Bewerbungsfrist nicht eingehalten

5. Keine zwei Jahre seit letzter Bewerbung
nach einer Bewerbung muss ein Jahr ausgesetzt werden  


Das Bewerbungsverfahren
 

Alle Stipendien werden öffentlich ausgeschrieben. 

Es ist nicht möglich, sich in einem Jahr um Balmoral-Anwesenheitsstipendien und Landesstipendien des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur zu bewerben. Die Bewerbung um ein Balmoral-Anwesenheitsstipendium ist nur für drei oder neun Monate zulässig. Bewerbungen um mehrere Landesstipendien in einem Jahr sind nicht zulässig.

Ein Rechtsanspruch auf die Vergabe eines Stipendiums besteht nicht. 
Die Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums wird gegenüber den Bewerberinnen und Bewerbern nicht schriftlich begründet, jedoch schriftlich, vorzugsweise per E-Mail, mitgeteilt. 

Abgelehnte Bewerberinnen und Bewerber dürfen sich im Folgejahr nicht – auch nicht für ein anderes Stipendium – bewerben. Nach drei erfolglosen Bewerbungen für ein Balmoral-Anwesenheitsstipendium ist keine weitere Bewerbung mehr möglich.  

Achtung: Ab 2015 dürfen sich Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zu Rheinland-Pfalz dreimal pro Landesstipendium bewerben, das heißt dreimal um ein Projektstipendium, dreimal um ein Paris-Stipendium etc. (bisherige Bewerbungen eingeschlossen).

Die Zuerkennung eines Balmoral-Stipendiums oder eines Stipendiums des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz schließt in den folgenden fünf Jahren eine erneute Bewerbung aus. Eine Bewerbung ist ausgeschlossen, wenn dasselbe Stipendium schon einmal zuerkannt wurde. 


Bewerbungsunterlagen
 (keine Originale!)

1. 2-seitiges Bewerbungsformular mit Passfoto
2. Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang und bisherigen Förderungen 
3. Erläuterungen zu künstlerischer Arbeit und Zielen während des Stipendienaufenthaltes (insgesamt max. 300 Wörter).
4. Max. 10 Fotos oder sonstiges Bildmaterial der künstlerischen Arbeiten (max. DIN A4, keine Diapositive, keine Foto-CDs, keine Mac-Daten-CDs)

Optional:
- max. 1 Ausstellungskatalog; kein Gruppenkatalog
- max. 1 CD oder DVD; nicht länger als 15 Min.

Bewerbungsunterlagen für die Stipendien in New York und Südkorea müssen in deutscher und englischer Sprache; für die Stipendien in Paris in deutscher und französischer oder englischer Sprache eingereicht werden. Für das Stipendium in New York sind zwei Gutachten erforderlich.

Die Bewerbungsunterlagen dürfen das Format DIN A4 und mit Verpackung ein Gewicht von 2 kg nicht überschreiten. Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt. 


Bewerbungsformular 

Für jedes Stipendium steht im Bewerbungszeitraum ein 2-seitiges Bewerbungsformular zum Download bereit. Dieses muss ausgefüllt und unterschrieben der Bewerbung beiliegen. Bewerbungen ohne vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular werden nicht zugelassen.  


Rückversand 

Die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur nach Zahlungseingang in Höhe von 15,00 Euro auf dem im Bewerbungsformular genannten Konto. Zahlungseingänge nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden nicht berücksichtigt. Die Rücksendegebühr wird von Bewerberinnen und Bewerbern aus Deutschland, den übrigen EU- und EFTA-Ländern sowie Australien, Chile, China, Israel, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Russland, Südkorea, Türkei und den USA erhoben.  

Bitte beachten Sie: Ist der Vermerk zur Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht angekreuzt, werden diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens automatisch vernichtet. 


Haftungsausschluss

Das Künstlerhaus Schloss Balmoral übernimmt keine Haftung für eingesandte Bewerbungsunterlagen. 


Bewerbungen sind zu richten an: 
Künstlerhaus Schloss Balmoral 
Villenpromenade 11 
56130 Bad Ems 

Der Eingang wird nach Erfassung aller Daten per E-Mail bestätigt.
Dies kann bis zu 4 Wochen dauern.